Kreativhof Goslar

Der Kreativhof auf dem Gelände der Goslarschen Höfe öffnete am 1. April 2019 seine Türen und ist ein Projekt des Caritasverbandes Goslar e.V. und des Jobcenters Goslar.

Er gibt 30 langzeitarbeitslosen Mitbürger/innen die Möglichkeit fachpraktisch tätig zu sein und umfasst vielschichtige Arbeitsbereiche.Die persönliche Wochenarbeitszeit beträgt entweder 15 oder 20 Stunden. 
Die Teilnehmer können sich ihren Talenten entsprechend einbringen. Hierzu gehören:

Holzwerkstatt (Kleinmaschinen. Ein  Steinbereich, wo Spielzeug und Dekorationsgegenstände hergestellt werden. - Das Atelier, in dem Bilder und Aquarelle gestaltet werden.

- Der Textilbereich:  Ein großer Teil der Teilnehmer/innen ist im Näh- und Handarbeitsbereich beschäftigt. Hier werden Kuscheltiere, hochwertige Kleidungsstücke für Kinder sowie Socken, Mützen und Schals als auch Dekoartikel für alle Altersgruppen hergestellt.

Die in den Maßnahmen hergestellten Arbeiten werden auf einem selbst organisierten Basar, in Kindergärten und anderen sozialen Einrichtungen gegen Spenden abgegeben. 

Auch Privatpersonen können die Artikel gegen eine Spende erwerben. 

Täglich ist der Kreativhof von 8:00 bis 12:30 Uhr geöffnet und kann besichtigt werden.
Betreut und unterstützt werden die Teilnehmer bei ihren Tätigkeiten durch zwei Anleiterinnen, die ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Komplettiert wird das Betreuungsprogramm der Maßnahmen durch eine Sozialpädagogin der Caritas, die mindestens drei Tage vor Ort ist.
.

Ansprechpartnerin:
Tanja Hunger

Teamleitung
Dipl. Sozialpädagogin
05321-3989 454
01522-5218224
tanja.hunger@caritas-goslar.de

Anleitung:

05321- 3989 452